Sarah Rüger
Projektleitung" Digital Empowerment and Information Access for Refugee Women"

Sarah Rüger ist Kultur-, Sprachwissenschaftlerin und Fotografin und lebt und arbeitet in Berlin. Als Arbeiter*innenkind begleitet sie das Thema der (ungleichen) Teilhabe und Zugänge seit vielen Jahren und es ist ein zentraler Antreiber in ihrer Arbeit. Zunächst begleitete sie chancenarme Jugendliche sowie Erwachsene auf ihrem Weg über ehrenamtliches Engagement in internationale Projekte und in Arbeit. Seit 2016 leitet sie das Projekt "Digital Empowerment and Information Access for Refugee Women", in dem geflüchtete Frauen, unabhängig von Vorkenntnissen und Bleibeperspektiven, an kostenlosen Computerkursen in Berliner Unterkünften und in den Räumen des FrauenComputerZentrumBerlin teilnehmen können. Die Frauen erhalten Zugang zu technischer Infrastruktur und lernen Medienkompetenzen, um sich - unabhängig von Männern, Brüdern oder Kindern - selbstständig zu informieren und zu orientieren. 

Sessions

Zur Zeit gibt es noch kein veröffentlichtes Programm. Bitte schaue später noch einmal rein.